Presseverteiler

Pressemeldungen | Infografiken | Bilder - Logos | Text-Archiv | Infografik-Archiv

PRESSEINFORMATION Januar 2012


Kinder zu haben ist wieder "in"

Mainz, im Januar 2012. – Für viele ist ein Leben mit Kindern wieder angesagt. Das zeigt eine bevölkerungsrepräsentative Allensbacher Umfrage im Auftrag des FORUM FAMILIE STARK MACHEN. Fast die Hälfte der deutschen Bevölkerung (48 Prozent) hatte dabei in November und Dezember 2011 den Eindruck, es sei „in“, Kinder zu haben. Nur 30 Prozent fanden es „out“. 22 Prozent wollten sich nicht festlegen.

Das war nicht immer so. Mitte der achtziger Jahre lag der „in“-Wert im Westen bei nur 33 bis 41 Prozent. Deutlich mehr Befragte urteilten: „out“. Zwar waren die Geburtenraten damals noch vergleichsweise hoch. Doch Kinder zu haben galt bereits damals als nicht besonders „cool.“
Um das Wendejahr 1990 veränderte sich das Klima zumindest in Westdeutschland für einige Jahre. Dort nahmen nun bis zu 60 Prozent gesellschaftliche Zustimmung für junge Mütter und Väter wahr. In diesem Zeitraum wurden viele aus den geburtenstarken Jahrgängen selbst Eltern. Danach nahm die Akzeptanz allerdings schnell wieder ab. Den absoluten Tiefpunkt markiert das Jahr 2006. Damals sagten nur noch 31 Prozent: „Kinder zu haben ist ‚in‘“, während 46 Prozent mit „out“ antworteten.

In den letzten Jahren hat sich die Stimmung jedoch wieder spürbar verbessert. Das betrifft besonders Ostdeutschland, wo die Geburtenrate nach der Wiedervereinigung zunächst tief eingebrochen war. Ende 2011 nahmen dort nun sogar 57 Prozent der Bevölkerung das Kinder-Haben als trendy wahr, in Westdeutschland immerhin 46 Prozent.

„Die Zahlen machen Hoffnung, dass sich wieder mehr junge Leute für eigene Kinder entschließen. Kinder sind eine Quelle der Freude und machen unsere Gesellschaft bunt und liebenswert“, so Prof. Dr. Hubertus Brantzen, Initiator des FORUMs FAMILIE STARK MACHEN.

Auch Hausmänner liegen übrigens im Trend. 51 Prozent der Befragten fanden es Ende 2011 „in“, wenn der Vater zu Hause bei den Kindern bleibt und sich auch um den Haushalt kümmert. Lediglich 28 Prozent hatten den Eindruck, das sei „out“.

Befragt wurden 1889 Personen über 16 Jahre.

PRESSEINFORMATION ALS DOWNLOAD


Kinder zu haben ist wieder "in" (PDF, 150 KB)
Kinder zu haben ist wieder "in" (WORD, 3,5 MB)