Fachtagung 2010


"Mein Kind soll es mal besser machen"
Verunsicherte Eltern – Überforderte Kinder
Wer und was produziert den Druck auf Erziehung?

GENERATIONEN-BAROMETER 2009 – jetzt als kostenloses E-Book oder Taschenbuch erhältlich!


Fachtagung | Tagungsprogramm | Archiv

08.04.2009 Pressekonferenz „ GENERATIONEN-BAROMETER 09


Das GENERATIONEN-BAROMETER überraschte 2006 mit interessanten Ergebnissen u.a. zum starken Zusammenhalt in Familien, dem hohen Stellenwert der Familie im Leben von Menschen und dem generationen-übergreifend partnerschaftlichen Umgang miteinander. Nach wie vor beein-flusst und verändert der demografische Wandel unser Miteinander und stellt für unsere Gesellschaft und die Politik eine gewaltige Herausforderung dar. Das als fortlaufende demografische Studie konzipierte GENERATIONEN-BAROMETER spürt 2009 den Klimaveränderungen zwischen den Generationen weiter nach und wirft diesmal einen differenzierten Blick auf das Thema Erziehung – u.a. welche Bedeutung Erziehung für die Menschen in Deutschland hat und welche Erziehungsziele für sie wichtig sind.

Mit der Auswertung von Interviews mit rund 2200 Personen entsteht zurzeit ein bevölkerungsrepräsentatives Bild vom Zustand und Wandel der Generationen-beziehungen:
– Wie wurden Sie von Ihren Eltern erzogen?
– Stellten Ihre Eltern große Ansprüche an Sie, forderten sie viel von Ihnen, oder war das nicht so?
– Worauf legen Sie bei der Erziehung besonderen Wert?
– Wie stark unterscheidet sich Ihr Verhältnis zu Ihren Kindern davon, wie es früher zwischen Ihnen und Ihren Eltern war?"
– Wie stark ist der Zusammenhalt in Ihrem engeren Familienkreis?

Wir freuen uns, dass wir Ihnen nun die Ergebnisse der zweiten umfassenden Studie zum Verhältnis der Generationen in Familie und Gesellschaft vorstellen können. Am 8. April 2009 stellt das FORUM FAMILIE STARK MACHEN die zentralen Befunde des GENERATIONEN-BAROMETERs 2009 in Berlin vor.

Prof. Dr. Renate Köcher, Institut für Demoskopie Allensbach, präsentiert die Ergebnisse. Kuratoriumsmitglied Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen sowie Prof. Dr. Hubertus Brantzen, Vorsitzender des FORUMs FAMILIE STARK MACHEN, kommentieren die Befunde.




29.01.2007 Buchvorstellung und Experten-Diskussion GENERATIONEN-BAROMETER 2006


Pressemappe GENERATIONEN-BAROMETER 2006 (PDF, 1 MB)
Am 29. Januar 2007 erschien die erste Studie des GENERATIONEN-BAROMETERs (Verlag Karl Alber) im Buchhandel.

Wie sieht es aus, wenn der demografische Wandel bei den Menschen an-kommt? Wie verändern sich die Beziehungen der Generationen? – Um Zustand und Wandel der Generationenbeziehungen drehen sich die Fragen, die wir im Rhythmus von drei Jahren immer wieder neu stellen wollen.

Das GENERATIONEN-BAROMETER 06 zeigt ein erstes repräsentatives Bild der Veränderungen in den Generationenbeziehungen.Anlässlich der Buchveröffentlichung besprechen Karl Kardinal Lehmann (Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz) und Renate Schmidt (Bundesfamilienministerin a.D.) die Ergebnisse der großen demoskopischen Studie:

GENERATIONEN-BAROMETER 06
Renate Schmidt und Karl Kardinal Lehmann diskutietren zentrale Ergebnisse.
Montag, 29. Januar 2007, um 18:00 Uhr
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Berlin




Eindrücke von der Pressekonferenz GENERATIONEN-BAROMETER 06




v.L.nR.: Prof. Dr. Renate Köcher (IfD), Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen (BMFSFJ), Prof. Dr. Hubertus Brantzen (erster Vorsitzender FFSM), Michael Behrent (FFSM, Projektleiter GENERATIONEN-BAROMETER)




Pressestimmen zur Pressekonferenz GENERATIONEN-BAROMETER 06




Quelle: Augsburger Allgemeine
Datum : 30.05.2006
Seite : 1
Titel : Generationen...

Generationen Das Institut für Demoskopie Allensbach und das Forum Familie stark machen veröffentlicht heute in Berlin das so genannte Generationen-Barometer 06. Mit dabei ist die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. Das Generationen-Barometer soll in einer fortlaufenden demoskopischen Studie feststellen, wie sich die Einstellungen zwischen den Generationen in den Jahren verändert haben.


Quelle: Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA)
Datum : 30.05.2006
Seite : 0
Titel : Gesucht: Auswege aus der Alterskrise

Von Dirk Schwarze
Die Entwicklung ist dramatisch: Auf der einen Seite ist die durchschnittliche Lebenserwartung in den vergangenen Jahrzehnten um 30 Prozent gestiegen, sodass heute 17 Prozent statt früher nur fünf Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre alt sind. ... Genau solchen gesellschaftlichen Veränderungen will eine Studie nachgehen, die heute das Institut für Demoskopie Allensbach zusammen mit der Bundesfamilienministerin vorstellen will. Auftraggeber der Studie mit dem Arbeitstitel "Generationen-Barometer" ist das "Forum Familie stark machen".


Quelle: Welt am Sonntag
Datum : 28.05.2006
Seite : 6
Titel : Das Generationen-Barometer
Personen:

Deutsche im Interview
*2500 Deutsche wurden in einstündigen Interviews über ihre Generation, das Zusammenleben von Jung und Alt, die Wahrnehmung der eigenen Familie befragt. Die Interviewten sind zwischen 16 und 80 Jahren alt, sie bilden eine repräsentativen Querschnitt durch die deutsche Gesellschaft.


Quelle: Welt am Sonntag
Datum : 28.05.2006
Seite : 6
Titel : In der Hängematte der Familie
Personen:

Eine neue Studie beweist: Die Konflikte zwischen Jung und Alt nehmen ab, die Familie gewinnt an Bedeutung
Freia Peters
Alles begann mit der Koalition dreier Familienväter. ... Die drei gründeten das Forum "Familie stark machen" und gewannen prominente Kuratoren, die ähnlich unterschiedlich waren wie sie selbst: Kardinal Karl Lehmann, Fernsehmoderatorin Gundula Gause, Deutsche-Bank-Chefökonom Norbert Walter. ... Der Leiter des Generationen-Barometers zieht daraus die folgende Konsequenz: "Zur Familie gibt es einfach keine Alternative."


Quelle: Cellesche Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 02
Titel : Familie wird für Deutsche immer wichtiger
Soziales Netz und Garant von Sicherheit

Die Familie ist für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben. ... Familienministerin Ursula von der Leyen forderte, dass die Politik die Familien mehr unterstützen müsse. BERLIN (epd). Die eigene Familie spielt für die Bundesbürger einer Umfrage zufolge als Garant von Sicherheit und als soziales Netz eine dominierende Rolle. ... Das "Generationenbarometer" ist eine Initiative des Vereins "Forum Familie stark machen" und des Allensbach-Instituts.


Quelle: Südkurier
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Familie bleibt sehr wichtig

Die eigene Familie spielt für die Bundesbürger einer Umfrage zufolge als Garant von Sicherheit und als soziales Netz eine dominierende Rolle. Dies geht aus einer Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor. ... Der Staat müsse den Rahmen dafür schaffen, dass die Familien ihre wichtigsten Aufgaben - die Betreuung von Kindern und Alten - auch bewältigen könnten. Das Generationenbarometer ist eine Initiative des Vereins "Forum Familie stark machen" und des Allensbach-Instituts.


Quelle: Saarbrücker Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Familie ist besser als ihr Ruf

Allensbach-Studie mit überraschenden Ergebnissen - Verwandte garantieren soziale Sicherheit
Nach einer Umfrage des Allensbacher Instituts für Demoskopie spielt die Familie für viele Deutsche eine viel größere Rolle, als es die aktuelle Demografie-Diskussion vermuten lässt. ... Dazu wollen die Demoskopen in Allensbach regelmäßige Untersuchungen anstellen: Das nächste "Generationen-Barometer" ist in drei Jahren geplant. Bildunterschrift
Die Institution Familie ist laut einer aktuellen Umfrage für rund drei Viertel der Deutschen der wichtigste Bereich im Leben.


Quelle: Mannheimer Morgen
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie ist für die Deutschen das Wichtigste

Von unserem Korrespondenten

Rudi Wais (Berlin)

Die Geburtenrate sinkt, die Scheidungsrate steigt - doch die meisten Familien in Deutschland funktionieren über alle Generationsgrenzen hinweg. Ob beim Bau eines Hauses, beim Kauf von Kinderkleidung oder bei finanziellen Engpässen: Acht von zehn jungen Familien können sich nach einer Umfrage des Allensbach-Institutes auf die Hilfe ihrer Eltern verlassen. ... Trotz der heute kleineren und fragileren Familien sei für einen Großteil der Bevölkerung die Familie nach wie vor ein Garant für Sicherheit und ein soziales Netz, sagt Allensbach-Chefin Renate Köcher gestern bei der Vorstellung der Umfrage in Berlin.


Quelle: Augsburger Allgemeine
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Die Deutschen lieben die Familie

Umfrage: Generationen zu gegenseitiger Unterstützung bereit
Berlin (rwa). ... Ob beim Bau eines Hauses, beim Kauf von Kinderkleidung oder finanziellen Engpässen: Acht von zehn jungen Familien können nach einer Umfrage des Allensbach-Institutes auf materielle Hilfe von Oma und Opa bauen. ... Trotz der kleiner und fragiler gewordenen Familien, betonte Allensbach-Chefin Köcher, sei für den Großteil der Bevölkerung die Familie nach wie vor ein Garant von Sicherheit und ein soziales Netz.


Quelle: FAZ.NET
Datum : 30.05.2006
Seite : Politik
Titel : "Familie ist deutlich besser als ihr gesellschaftlicher Ruf"

Obwohl die Bedeutung der Familie im Allgemeinen schwindend wahrgenommen wird, vertraut eine Mehrheit der Deutschen für sich persönlich auf die eigene Familie als Rückhalt und soziales Netz. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Die Geschäftsführerin des Instituts, Köcher, folgerte: "Die Familie spielt als Garant von Sicherheit und als soziales Netz eine dominierende Rolle."


Quelle: Geislinger Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Tauber-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Rundschau für den Schwäbischen Wald
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Hohenloher Tagblatt
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Metzinger Uracher Volksblatt / Der Ermstalbote
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Alb Bote Münsingen
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Südwest Presse
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Berliner Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 02
Titel : BERLIN. Wenn es um i ...

BERLIN. Wenn es um ihr soziales Wohlergehen und ihre Sicherheit bis ins Alter geht, verlassen sich die Deutschen in erster Linie auf ihre Familie. ... Das geht aus der Untersuchung Generationen-Barometer des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor, die gestern in Berlin vorgestellt wurde. ... "Das Potenzial der Familie wird auffallend unterschätzt", sagte die Chefin des Allensbacher Institutes, Renate Köcher. ... "Die Familie ist besser als ihr Ruf" - so deutete Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen gestern das Generationen-Barometer.


Quelle: Gießener Anzeiger
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie für Deutsche wichtigster Rückhalt

BERLIN (dpa). Die Familie wird für die Deutschen laut einer Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Laut "Generationen-Barometer 06" ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Gelnhäuser Tageblatt
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie für Deutsche wichtigster Rückhalt

BERLIN (dpa). Die Familie wird für die Deutschen laut einer Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Laut "Generationen-Barometer 06" ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Kreis-Anzeiger
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie für Deutsche wichtigster Rückhalt

BERLIN (dpa). Die Familie wird für die Deutschen laut einer Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Laut "Generationen-Barometer 06" ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Lauterbacher Anzeiger
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie für Deutsche wichtigster Rückhalt

BERLIN (dpa). Die Familie wird für die Deutschen laut einer Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Laut "Generationen-Barometer 06" ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Usinger Anzeiger
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie für Deutsche wichtigster Rückhalt

BERLIN (dpa). Die Familie wird für die Deutschen laut einer Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Laut "Generationen-Barometer 06" ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Hannoversche Allgemeine Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : "Die Familie ist besser als ihr Ruf"

Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in Berlin vorstellte. Ein "Generationenkrieg" findet der Umfrage zufolge nicht statt: Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher. ... Darauf vertrauen sie verstärkt auch in Notsituationen: Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter bauen der Umfrage zufolge 51 Prozent der Bevölkerung am ehesten auf ihre Familie.


Quelle: Aller-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 28
Titel : Allensbach: Die Familie ist besser als ihr Ruf

Von Susanne Ruhland, Berlin
Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in Berlin vorstellte. Ein "Generationenkrieg" findet der Umfrage zufolge nicht statt: Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher.


Quelle: Schaumburger Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : "Die Familie ist besser als ihr Ruf"

Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in Berlin vorstellte. Ein "Generationenkrieg" findet der Umfrage zufolge nicht statt: Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher. ... Darauf vertrauen sie verstärkt auch in Notsituationen: Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter bauen der Umfrage zufolge 51 Prozent der Bevölkerung am ehesten auf ihre Familie.


Quelle: Peiner Allgemeine Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : "Die Familie ist besser als ihr Ruf"

Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in Berlin vorstellte. Ein "Generationenkrieg" findet der Umfrage zufolge nicht statt: Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher. ... Darauf vertrauen sie verstärkt auch in Notsituationen: Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter bauen der Umfrage zufolge 51 Prozent der Bevölkerung am ehesten auf ihre Familie.


Quelle: Nordwest-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : POLITIK/1
Titel : Familie wichtiger als Beruf oder Hobbys Umfrage Generationen-Barometer in Berlin vorgestellt – Bund stützt Trend
Orte: Berlin

Berlin/dpa Die Familie wird für die Deutschen immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Von der Leyen betonte, Familien müssten sich vor allem um ganz Junge und ganz Alte kümmern können. Deshalb wolle die Bundesregierung die steuerliche Absetzbarkeit von familiennahen Dienstleistungen verbessern.


Quelle: Fuldaer Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : "Familie wichtigster Rückhalt"

BERLIN Je ungewisser die Zukunft staatlicher Leistungen, desto mehr gewinnt die Familie als soziales Netz an Bedeutung zurück. Zu diesem Ergebnis kommt das Generationen-Barometer, das das Klima zwischen Jung und Alt misst. Vor drei Jahren gründeten einige Privatleute in Mainz das "Forum Familie stark machen" und gewannen prominente Kuratoren wie ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock.


Quelle: Main-Post
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Umfrage: Die Rolle der Familie wird unterschätzt
"Funktionierende Sozialsysteme, die die Gesellschaft tragen"

Das Potenzial von Familie und ihre Bindungskraft werde in der öffentlichen Wahrnehmung auffallend unterschätzt, sagte die Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Renate Köcher. "Die Familie spielt als Garant von Sicherheit und als soziales Netz eine dominierende Rolle." ... Auftraggeber der Studie war das "Forum Familie stark machen". ... Laut der Umfrage "Generationen- Barometer 06" akzeptieren 65 Prozent der Bevölkerung eine Verpflichtung der Eltern zu jeglicher Unterstützung und Hilfe auch bei erwachsenen Kindern.


Quelle: Neue Westfälische
Datum : 31.05.2006
Seite : Politik 03
Titel : Die Familie ist
besser als ihr Ruf

Gerade wenn es hart auf hart kommt, vertraut kaum einer auf Vater Staat. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher. ... Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt.


Quelle: Der Tagesspiegel
Datum : 31.05.2006
Seite : 002
Titel : Ruf der Familie

Von Cordula Eubel

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hat am Dienstag das "Generationen-Barometer 06" vorgestellt. ... Diese Bilder hätten sich im Prinzip seit der Antike nicht verändert, sagt Familienministerin Ursula von der Leyen bei der Vorstellung des "Generationen-Barometers 06". ... Dabei unterscheidet sich die Wahrnehmung von der eigenen Familie und der Gesellschaft deutlich: Nur ein Drittel der Befragten (32 Prozent) glaubt, dass es einen starken Zusammenhalt in den meisten Familien gibt.


Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 002
Titel : Ruf nach Familie

Von Cordula Eubel

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hat am Dienstag das "Generationen-Barometer 06" vorgestellt. ... Diese Bilder hätten sich im Prinzip seit der Antike nicht verändert, sagt Familienministerin Ursula von der Leyen bei der Vorstellung des "Generationen-Barometers 06". ... Dabei unterscheidet sich die Wahrnehmung von der eigenen Familie und der Gesellschaft deutlich: Nur ein Drittel der Befragten (32 Prozent) glaubt, dass es einen starken Zusammenhalt in den meisten Familien gibt.


Quelle: Weser-Kurier
Datum : 31.05.2006
Seite : WESERKURIER/POLITIK/01
Titel : Die Sehnsucht nach der heilen Familienwelt ist ungebrochen „Generationen-Barometer“ offenbart aber Widersprüche / Ministerin Ursula von der Leyen setzt auf Netzwerk-Angebote
Orte: BERLIN

BERLIN. Beinahe jede zweite Ehe scheitert, die Familien werden immer kleiner, doch die Sehnsucht nach der heilen Familienwelt ist bei den Deutschen ungebrochen. Vor allem als soziales Netz und des Zusammenhalts von Jung und Alt wird die Familie zusehends betrachtet: „Menschen, die sich gegenseitig helfen“, antworteten jedenfalls 82 Prozent der vom Allensbach-Institut befragten 2600 Bundesbürger ab 16 Jahre auf die Frage, was für sie Familie bedeutet.


Quelle: Bremer Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : WESERKURIER/POLITIK/01
Titel : Die Sehnsucht nach der heilen Familienwelt ist ungebrochen „Generationen-Barometer“ offenbart aber Widersprüche / Ministerin Ursula von der Leyen setzt auf Netzwerk-Angebote
Orte: BERLIN

BERLIN. Beinahe jede zweite Ehe scheitert, die Familien werden immer kleiner, doch die Sehnsucht nach der heilen Familienwelt ist bei den Deutschen ungebrochen. Vor allem als soziales Netz und des Zusammenhalts von Jung und Alt wird die Familie zusehends betrachtet: „Menschen, die sich gegenseitig helfen“, antworteten jedenfalls 82 Prozent der vom Allensbach-Institut befragten 2600 Bundesbürger ab 16 Jahre auf die Frage, was für sie Familie bedeutet.


Quelle: Nordwest-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : POLITIK/1
Titel : Familie wichtiger als Beruf oder Hobbys Umfrage Generationen-Barometer in Berlin vorgestellt – Bund stützt Trend
Orte: Berlin

Berlin/dpa Die Familie wird für die Deutschen immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Von der Leyen betonte, Familien müssten sich vor allem um ganz Junge und ganz Alte kümmern können. Deshalb wolle die Bundesregierung die steuerliche Absetzbarkeit von familiennahen Dienstleistungen verbessern.


Quelle: Nordwest-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : POLITIK/1
Titel : Familie wichtiger als Beruf oder Hobbys Umfrage Generationen-Barometer in Berlin vorgestellt – Bund stützt Trend
Orte: Berlin

Berlin/dpa Die Familie wird für die Deutschen immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. ... Von der Leyen betonte, Familien müssten sich vor allem um ganz Junge und ganz Alte kümmern können. Deshalb wolle die Bundesregierung die steuerliche Absetzbarkeit von familiennahen Dienstleistungen verbessern.


Quelle: Eichsfelder Tageblatt
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Allensbach: Die Familie ist besser als ihr Ruf

Von Susanne Ruhland, Berlin
Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in Berlin vorstellte. Ein "Generationenkrieg" findet der Umfrage zufolge nicht statt: Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher.


Quelle: Göttinger Tageblatt
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Allensbach: Die Familie ist besser als ihr Ruf

Von Susanne Ruhland, Berlin
Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in Berlin vorstellte. Ein "Generationenkrieg" findet der Umfrage zufolge nicht statt: Dass die Älteren auf Kosten der Jungen lebten, glaube nur eine Minderheit der Jüngeren, erklärte Allensbach-Chefin Renate Köcher.


Quelle: DONAUKURIER
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Die Familie ist besser als ihr Ruf
Orte: Berlin

Berlin (AP) Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... So sind bei den über 50-jährigen Familienmenschen 77 Prozent sicher, sich in schwierigen Situationen auf die Hilfe ihrer Angehörigen verlassen zu können, aber nur 32 Prozent der älteren allein Stehenden ohne Kinder. ... Das vom ?Forum Familie stark machen? initiierte ?Generationen-Barometer? will alle drei Jahre die Klimaveränderungen zwischen den Generationen in Deutschland aufspüren.


Quelle: Ludwigsburger Kreiszeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Die Familie ist Garant für individuelle und soziale Sicherheit

Berlin - Sinkende Kinderzahl, steigende Scheidungsrate, wachsende Gewalt. ... Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage des Demoskopie-Instituts in Allensbach unter 2600 Bundesbürgern. Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfebedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach-Studie einen Beleg dafür, dass der "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist.


Quelle: Neckar- und Enzbote
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Die Familie ist Garant für individuelle und soziale Sicherheit

Berlin - Sinkende Kinderzahl, steigende Scheidungsrate, wachsende Gewalt. ... Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage des Demoskopie-Instituts in Allensbach unter 2600 Bundesbürgern. Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfebedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach-Studie einen Beleg dafür, dass der "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist.


Quelle: NWZ - Neue Württembergische Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Reutlinger Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie gewinnt Bedeutung als soziales Netz zurück

Die Familie ist wichtig - nicht nur für die ältere Generation. ... Vor drei Jahren gründeten eine Hand voll Privatleute in Mainz das 'Forum Familie stark machen' und gewannen prominente Kuratoren: ZDF-Intendant Markus Schächter, Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio, Kardinal Karl Lehmann und Bischof Manfred Kock. Gestern präsentierten sie in Berlin das neue Generationen-Barometer, das ab sofort alle drei Jahre eine Momentaufnahme der Familien in Deutschland liefern soll.


Quelle: Die Welt
Datum : 31.05.2006
Seite : 5
Titel : Der Krieg der Generationen findet nicht statt
Personen:

Von Franz Solms-Laubach
Berlin - Allen Unkenrufen zum Trotz zeichnet sich ein Generationenkonflikt in Deutschland derzeit nicht ab. Zu diesem Ergebnis kommt das "Generationen-Barometer 2006" des Forums "Familie stark machen", das gestern im Beisein von Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) in der Hauptstadt vorgestellt wurde. ... "Die meisten Menschen haben offensichtlich mit ihrer Familie positive Erfahrungen gemacht und vertrauen auf sie als stabilen Bezugspunkt", wertet Hubertus Brantzen, Vorsitzender des Forums "Familie stark machen", die Ergebnisse.


Quelle: Stuttgarter Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Umfrage: Familie besser als ihr Ruf

Berlin (AP) - Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... "Die Familie ist besser als ihr Ruf", sagte Familienministerin Ursula von der Leyen zu den Ergebnissen (www.generationenbarometer.de). ... Bei den jungen Familien profitieren der Umfrage zufolge 82 Prozent zumindest gelegentlich von materieller Unterstützung der Älteren, 92 Prozent von anderer Hilfe wie Kinderbetreuung.


Quelle: Stuttgarter Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Umfrage: Familie besser als ihr Ruf

Berlin (AP) - Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... "Die Familie ist besser als ihr Ruf", sagte Familienministerin Ursula von der Leyen zu den Ergebnissen (www.generationenbarometer.de). ... Bei den jungen Familien profitieren der Umfrage zufolge 82 Prozent zumindest gelegentlich von materieller Unterstützung der Älteren, 92 Prozent von anderer Hilfe wie Kinderbetreuung.


Quelle: Stuttgarter Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Umfrage: Familie besser als ihr Ruf

Berlin (AP) - Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... "Die Familie ist besser als ihr Ruf", sagte Familienministerin Ursula von der Leyen zu den Ergebnissen (www.generationenbarometer.de). ... Bei den jungen Familien profitieren der Umfrage zufolge 82 Prozent zumindest gelegentlich von materieller Unterstützung der Älteren, 92 Prozent von anderer Hilfe wie Kinderbetreuung.


Quelle: Eßlinger Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : "Familie ist besser als ihr Ruf"

Berlin (AP) - Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... Bei sich selbst dagegen schätzen 84 Prozent den Zusammenhalt in ihrer engeren Familie als stark ein, 42 Prozent auch im weiteren Verwandtenkreis. Darauf vertrauen sie verstärkt auch in Notsituationen: Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter bauen 51 Prozent der Bevölkerung am ehesten auf ihre Familie.


Quelle: Eßlinger Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : "Familie ist besser als ihr Ruf"

Berlin (AP) - Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... Bei sich selbst dagegen schätzen 84 Prozent den Zusammenhalt in ihrer engeren Familie als stark ein, 42 Prozent auch im weiteren Verwandtenkreis. Darauf vertrauen sie verstärkt auch in Notsituationen: Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter bauen 51 Prozent der Bevölkerung am ehesten auf ihre Familie.


Quelle: dpa-Basisdienst
Datum : 30.05.2006
Seite : 0469
Titel : Allensbach-Studie: Familie für Deutsche wichtigster Rückhalt
Orte: Berlin

Berlin (dpa) - Die Familie wird für die Deutschen laut einer
Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung
oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer
häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer am
Dienstag in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher
Instituts für Demoskopie. ... Das vom «Forum Familie stark machen» initiierte «Generationen-
Barometer» will alle drei Jahre die Klimaveränderungen zwischen den
Generationen in Deutschland aufspüren.


Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 10
Titel : Im Chaos

kum. Was folgt aus der Einsicht, daß keine andere Institution so selbstverständlich und unverrückbar für Zusammenhalt und Geborgenheit steht wie die Familie? ... Was damit schon angerichtet wurde, zeigt sich, wenn die meisten Familien offenbar in einer Wirklichkeit leben, die ihnen ständig als irreal erscheinen muß: Die meisten halten die eigene Familie für intakt, die Mehrheit der anderen aber für brüchig - wurde ihnen das nicht jahrelang eingeredet im Zeichen einer "Patchwork ist geil"-Mode?


Quelle: Eßlinger Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : "Familie ist besser als ihr Ruf"

Berlin (AP) - Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach gestern in Berlin vorstellte. ... Bei sich selbst dagegen schätzen 84 Prozent den Zusammenhalt in ihrer engeren Familie als stark ein, 42 Prozent auch im weiteren Verwandtenkreis. Darauf vertrauen sie verstärkt auch in Notsituationen: Bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter bauen 51 Prozent der Bevölkerung am ehesten auf ihre Familie.


Quelle: Trierischer Volksfreund
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : GESELLSCHAFT Familie als Garant sozialer Sicherheit Allensbach-Studie kommt zu überraschenden Ergebnissen: Menschen wollen Verantwortung tragen

GESELLSCHAFT Sinkende Kinderzahl, steigende Scheidungsrate, wachsende Gewalt. ... Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfsbedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach-Studie einen Beleg dafür, dass der viel zitierte "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist. ... Dazu wollen die Demoskopen in Allensbach regelmäßige Untersuchungen anstellen: Das nächste "Generationen-Barometer" ist in drei Jahren geplant.


Quelle: Berliner Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 02
Titel : GENERATIONEN-BAROMETER - Die Deutschen legen viel mehr Wert auf die nächste Verwandtschaft, als man bisher glaubte. Sie bleibt die wichtigste Stütze in harten Zeiten und im Alter. Ältere Singles hingegen haben es schwer.

Kein Text vorhanden!


Quelle: Berliner Morgenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Nächstenliebe
Personen:

Schon wieder werden durch eine Befragung des Volkes jene düpiert, die Deutschland am Abgrund sehen. So ging es bei der Bundestagswahl, so geht es nun bei der Allensbach-Umfrage zum Generationenverhältnis: Wo Jung und Alt real - statt debattentheoretisch - miteinander zu tun haben, in der Familie, harmonieren sie so gut, wie es sich vor 30 Jahren niemand vorstellen konnte, akzeptieren fast alle die Beistandsverpflichtung für Alte, kleine Kinder und junge Familien, denen großzügige Unterstützung durch Eltern und Großeltern zuteil wird.


Quelle: Berliner Morgenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Umfrage: Familie ist für die Deutschendas Wichtigste
Personen:

Berlin - Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Umfrage wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten "Generationen-Barometer 06" der Initiative "Forum Familie stark machen" hervorgeht. ... Für die Studie befragte das Meinungsforschungsinstitut Allensbach 2600 Menschen. ... Laut Umfrage akzeptieren 65 Prozent der Bevölkerung eine Verpflichtung der Eltern zu jeglicher Unterstützung und Hilfe auch bei erwachsenen Kindern.


Quelle: Neckar- und Enzbote
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Nichts ist den Deutschen wichtiger als die Familie

Berlin - (dpa) Die Familie wird für die Deutschen laut einer Allensbach-Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer gestern in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. Laut dem vom "Forum Familie stark machen" initiierten Generationen-Barometer ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Ostsee-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Das Forum Familie

Das "Forum Familie stark machen" ist ein überparteilicher, überkonfessioneller Zusammenschluss von Menschen, die die Zukunft der Familien- und Generationenbeziehungen gestalten wollen. ... Die Studie zum Generationen-Barometer basiert auf der umfassenden repräsentativen Befragung der Bevölkerung, und zwar von 2500 Personen ab 16 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet. Die einstündigen Interviews werden persönlich von 500 Interviewern per standardisiertem Fragebogen geführt.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Kieler Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Familie ist wichtiger als alles andere

Berlin - Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative "Forum Familie stark machen" hervorgeht. Nur für jeweils acht Prozent stehen Job und Freundeskreis an erster Stelle. Hobbys haben nur für vier Prozent Priorität. Allensbach befragte 2600 Menschen.


Quelle: Frankenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 24
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Freies Wort
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : "Familie besser als ihr Ruf"

Obwohl die Bedeutung der Familie im allgemeinen als schwindend wahrgenommen wird, vertraut eine Mehrheit der Deutschen für sich persönlich auf die eigene Familie als Rückhalt und soziales Netz. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Die Geschäftsführerin des Instituts, Köcher, folgerte: "Die Familie spielt als Garant von Sicherheit und als soziales Netz eine dominierende Rolle."


Quelle: wiwo.de (Wirtschaftswoche)
Datum : 30.05.2006
Seite : online
Titel : Die meisten Menschen bauen auf ihre Familie

Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. Gerade wenn es hart auf hart kommt, vertraut kaum einer auf Vater Staat, sondern hofft auf sein Familiennetz von Eltern, Kindern und Geschwistern. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06"
hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in
Berlin vorstellte. ... Für die Untersuchung führte Allensbach im März 2 608 Interviews,
repräsentativ für die Bevölkerung ab 16 Jahren.


Quelle: Handelsblatt.com
Datum : 30.05.2006
Seite : online
Titel : Die meisten Menschen bauen auf ihre Familie

Allen gesellschaftlichen Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. Gerade wenn es hart auf hart kommt, vertraut kaum einer auf Vater Staat, sondern hofft auf sein Familiennetz von Eltern, Kindern und Geschwistern. ... Das geht aus dem "Generationen-Barometer 06"
hervor, das das Institut für Demoskopie Allensbach am Dienstag in
Berlin vorstellte. ... Für die Untersuchung führte Allensbach im März 2 608 Interviews,
repräsentativ für die Bevölkerung ab 16 Jahren.


Quelle: Abendzeitung Nürnberg
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Familie besser als ihr Ruf

BERLIN Für drei Viertel der Deutschen ist die Familie wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys. Über 50 Prozent sind überzeugt, sich in Notfällen am ehesten
auf Eltern, Geschwister oder Kinder verlassen zu können. Hilfe vom Staat erwarteten bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder im Alter lediglich sieben Prozent. Dass die Älteren auf Kosten der
Jungen lebten, glaubt nur eine Minderheit - so das Ergebnis des Allensbacher "Generationen-Barometer 06".


Quelle: Rheinische Post
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Wie sich die Zeiten ändern

Berlin (aro) Was ist typisch für die eigene Altersgruppe? Die Studie zum Generationen-Barometer 2006 hat diese Frage sowohl Jungen als auch Älteren gestellt. Hier die Ergebnisse:

Autoritäts-abbau Junge Leute legen keinen großen Wert auf das Einhalten von festen Regeln. ... Nur jeder zehnte Jugendliche und junge Erwachsene will, dass sich was verändert. Anders ist es bei den über 60-Jährigen: Die Mehrheit wollte in ihrer Jugend andere Verhältnisse, als sie erlebt hat.


Quelle: Rheinische Post
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Familie statt Egoismus

Berlin Familie hat einen höheren Stellenwert in der Gesellschaft, als allgemein vermutet wird. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zum "Generationen-Barometer 2006", die gestern in Berlin vorgestellt wurde. Die vom Institut Allensbach durchgeführte repräsentative Befragung von rund 2600 Personen widerspricht in vielen Punkten der öffentlichen Meinung über den Zusammenhalt in der Familie und das Verhältnis der Generationen. ... Während die Mehrheit auf die eigene Familie schwört, traut sie allgemein der Familie wenig zu.


Quelle: Aachener Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie wird immer wichtiger

Berlin. Sinkende Kinderzahl, steigende Scheidungsrate, wachsende Gewalt: Solche Schlagworte tauchen in der öffentlichen Diskussion häufig auf, wenn es um das Image der Familie geht. ... Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage des Demoskopie-Instituts in Allensbach, für die im März rund 2600 Bundesbürger befragt worden sind. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach-Studie einen Beleg dafür, dass der viel zitierte "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist.


Quelle: Offenbach-Post
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Familie wird für die Deutschen immer wichtiger

Berlin (dpa/AP) Gerade wenn es hart auf hart kommt, vertrauen die meisten auf die Familie. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für viele immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer Studie der Allensbacher Demoskopen. ... Dem "Generationen-Barometer 06" zufolge schätzen 84 Prozent der Befragten den Zusammenhalt in ihrer engeren Familie als stark ein. ... Familien müssten sich vor allem um ganz Junge und ganz Alte kümmern können, betonte Familienministerin Ursula von der Leyen.


Quelle: Reutlinger General-Anzeiger
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie für Deutsche immer wichtiger

BERLIN. Die Familie wird für die Deutschen laut einer Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer am Dienstag in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. Laut dem »Generationen-Barometer 06« ? einer Umfrage unter 2 600 Frauen und Männern ? ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Frankfurter Rundschau
Datum : 31.05.2006
Seite : 4
Titel : Angst vor Einsamkeit im Alter

Ältere kinderlose Alleinlebende drohen nach einer Untersuchung des Instituts für Demoskopie Allensbach schon bald ein Problemfall der Gesellschaft zu werden. ... Das "Generationen-Barometer 2006" in Auftrag des Forums "Familien stärker machen" zeige, dass drei Viertel der kinderlos Alleinlebenden über 55 erwarten: "Im Pflegefall wird sich wahrscheinlich niemand aus meinem privaten Umfeld um mich kümmern." ... Großenteils erfüllten Familien diese Aufgabe - so sei die Familie keineswegs ein Auslaufmodell, betonte die Ministerin.


Quelle: Ludwigsburger Kreiszeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Nichts ist den Deutschen wichtiger als die Familie

Berlin - (dpa) Die Familie wird für die Deutschen laut einer Allensbach-Studie immer wichtiger. Obwohl sie in der öffentlichen Wahrnehmung oft als Problemfall gelte, sei die Familie für die Menschen immer häufiger der wichtigste Bezugspunkt im Leben, heißt es in einer gestern in Berlin vorgestellten Untersuchung des Allensbacher Instituts für Demoskopie. Laut dem vom "Forum Familie stark machen" initiierten Generationen-Barometer ist für drei Viertel der Deutschen die Familie weit wichtiger als Beruf, Freundeskreis oder Hobbys.


Quelle: Die Welt
Datum : 31.05.2006
Seite : 1
Titel : Umfrage: Familie ist für die Deutschen das Wichtigste
Personen:

Berlin - Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Umfrage wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten "Generationen-Barometer 06" der Initiative "Forum Familie stark machen" hervorgeht. ... Für die Studie befragte das Meinungsforschungsinstitut Allensbach 2600 Menschen. Wie das Forum mitteilte, sind diese Werte seit 1994 nahezu unverändert - obwohl sich das Bild der Familie in der öffentlichen, aber auch in der subjektiven Wahrnehmung der Befragten verschlechtert habe.


Quelle: Neue Presse (Coburg)
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Neue Presse (Coburg)
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Neue Presse (Coburg)
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Neue Presse (Coburg)
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Neue Presse (Coburg)
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Südthüringer Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Südthüringer Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Südthüringer Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 8
Titel : Familie ist Deutschen am wichtigsten

BERLIN – Die Familie ist den Deutschen laut einer neuen Meinungsstudie wichtiger als alles andere. Für 76 Prozent der Bundesbürger ist sie der wichtigste Lebensbereich, wie aus dem gestern in Berlin vorgestellten Generationen-Barometer der Initiative „Forum Familie stark machen“ hervorgeht. ... Auf die Frage, was ihnen Familie bedeutet, antworteten 82 Prozent: „Menschen, die sich gegenseitig helfen. ... 68 Prozent sagten, Familie bedeute ihnen „viel Freude“.


Quelle: Berliner Morgenpost
Datum : 31.05.2006
Seite : 2
Titel : Kein Krieg der Generationen
Personen:

Von Franz Solms-Laubach
Berlin - Allen Unkenrufen zum trotz zeichnet sich ein Generationenkonflikt in Deutschland derzeit nicht ab. Zu diesem Ergebnis kommt das Generationen Barometer 2006 des Forums "Familie stark machen", das gestern im Beisein von Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgestellt wurde. ... Für die Allermeisten ist die Familie vor allem ein Verbund von Menschen, die sich gegenseitig helfen (82 Prozent), auf die man bauen und vertrauen kann (78 Prozent) und für die man selbst auch Opfer bringen würde (69 Prozent).


Quelle: Berliner Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 02
Titel : 60 Fragen an Alt und Jung

Das Generationen-Barometer ist als fortlaufende wissenschaftliche Studie angelegt und soll nicht nur den Zustand, sondern die Entwicklung von Phänomenen der Beziehungen in Familie und Gesellschaft beobachten, sie soll Klimaveränderungen zwischen den Generationen aufspüren. ... Die Idee für die Studie ging aus vom "Forum Familie Stark Machen" - einem überparteilichen und überkonfessionellen Zusammenschluss. ... Die gesamte Studie im Internet unter:
www.familie-stark-machen.de


Quelle: Frankfurter Neue Presse
Datum : 31.05.2006
Seite : 4
Titel : Die Familie ist


besser als ihr Ruf

Berlin. Allen gesellschaftlichen
Umbrüchen zum Trotz ist die eigene Familie für die Allermeisten immer noch der wichtigste Rückhalt. ... Das
geht aus dem "Generationen-Barometer 06" hervor, das das Institut
für Demoskopie Allensbach am
Dienstag in Berlin vorstellte. ... So sind bei den
über 50-jährigen Familienmenschen 77 Prozent sicher, sich in
schwierigen Situationen auf die Hilfe ihrer Angehörigen verlassen zu
können, aber nur 32 Prozent der älteren Alleinstehenden ohne Kinder.


Quelle: Darmstädter Echo
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Die Familie als Hort sozialer Sicherheit

Weniger Kinder, mehr Scheidungen, wachsende Gewalt. Solche Schlagworte tauchen in der öffentlichen Diskussion häufig auf, wenn es um das Image der Familie geht. ... Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage des Demoskopie-Instituts in Allensbach, die im März unter 2600 Bürgern durchgeführt wurde. Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfebedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden.


Quelle: Main-Post
Datum : 31.05.2006
Seite : 0
Titel : Familie als Garant der Sicherheit
Allensbach-Studie: Für 76 Prozent der wichtigste Lebensbereich

Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage des Demoskopie-Instituts in Allensbach, die im März unter 2600 Bundesbürgern durchgeführt wurde. Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfebedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach- Studie einen Beleg dafür, dass der viel zitierte "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist.


Quelle: Lausitzer Rundschau
Datum : 31.05.2006
Seite : 000
Titel : Familien sind besser als ihr Ruf

von Stefan Vetter Sinkende Kinderzahl, steigende Scheidungsrate, wachsende Gewalt. ... Zu diesem Schluss kommt eine repräsentative Umfrage des Demoskopie-Instituts in Allensbach, die im März unter 2600 Bundesbürgern durchgeführt wurde. Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfebedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach-Studie einen Beleg dafür, dass der viel zitierte "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist.


Quelle: die tageszeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 6
Titel : Familie gut, alles gut

BERLIN taz ? Mit
dem Ergebnis dieser Studie dürften die AuftraggeberInnen sehr
zufrieden sein: Die klassische Familie, sie ist wieder im Kommen ?
vor allem als Garantin sozialer Sicherheit. Das ergab eine gestern
vorgestellte breit angelegte repräsentative Studie des Instituts
für Demoskopie Allensbach. Initiiert wurde die Untersuchung vom ?Forum Familie stark
machen?, in dessen Kuratorium neben Familienministerin Ursula von
der Leyen (CDU) auch die beiden großen christlichen Kirchen sowie
der Verfassungsrichter Udo Di Fabio vertreten sind.


Quelle: Rhein-Zeitung
Datum : 31.05.2006
Seite : 4
Titel : Familie steht bei Mehrheit hoch im Kurs

Sinkende Kinderzahl, steigende Scheidungsrate, wachsende Gewalt: Solche Schlagworte tauchen in der öffentlichen Diskussion häufig auf, wenn es um das Image der Familie geht. ... Während Politiker und Wissenschaftler vor allem über die Hilfebedürftigkeit der Familien diskutieren, wird die Familie von den Betroffenen als zentraler und stabiler Bezugspunkt empfunden. ... Familienministerin Ursula von der Leyen sieht in der Allensbach-Studie einen Beleg dafür, dass der viel zitierte "Krieg der Generationen" eine Phantomdiskussion ist.


Quelle: Westfälische Nachrichten
Datum : 31.05.2006
Seite : 4
Titel : Familie als tragende Säule

Berlin . Die glücklichsten Menschen in Deutschland sind Eltern mit kleinen Kindern. ... Das ist das Ergebnis des "Generationen Barometers", das gestern in Berlin vom "Forum Familie stark machen " zusammen mit Bundesministerin Ursula von der Leyen zum ersten Mal vorgestellt wurde. ... "Trendanalysen belegen, dass die Bevölkerung zunehmend auf die Familie als Garant von Sicherheit und als soziales Netz baut, obwohl die Familien kleiner und zerbrechlicher werden", so Köcher.


Quelle: Die Welt
Datum : 31.05.2006

3 0 . 0 5 . 2 0 0 6

Pressekonferenz „GENERATIONEN-BAROMETER 06“

Dienstag, 30. Mai 2006 von 12 Uhr bis 14 Uhr
Berlin, Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz,
Schiffbauerdamm 40, Räume III und IV


Der demografische Wandel verändert das Miteinander der Generationen und ist nicht allein eine sozialstaatliche Herausforderung. Aber wie verändern sich die Beziehungen der Generationen? Das GENERATIONEN-BAROMETER soll die Veränderungen beobachten und sichtbar werden lassen. In einer fortlaufenden demoskopische Studie spürt das GENERATIONEN-BAROMETER periodisch alle drei Jahre die Klimaveränderungen zwischen den Generationen auf. Mit der Auswertung von Interviews mit über 2600 Personen entsteht zur Zeit ein einzigartiges, bevölkerungsrepräsentatives Bild vom Zustand und Wandel der Generationenbeziehungen.

Die Studie zum GENERATIONEN-BAROMETER stellt beispielsweise Fragen zur Bedeutung von Familie und Partnerschaft, zum Zusammenleben der Generationen in der Familie und in der Gesellschaft, zu den gegenseitigen Hilfeleistungen der Generationen füreinander, zur Wahrnehmung der eigenen und der anderen Generationen, aber auch Fragen zur allgemeinen Lebenseinstellung.
Die Studie untersucht damit besonders differenziert und breit die generationentypischen Einstellungen für das Zusammenleben in der Familie und der Gesellschaft.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen nun die zentralen Ergebnisse dieser umfassenden Studie zum Verhältnis der Generationen vorstellen können. Das FORUM FAMILIE STARK MACHEN lädt hierfür Journalisten zur Pressekonferenz "GENERATIONEN-BAROMETER 06" ein:

Dienstag, 30. Mai 2006 von 12 Uhr bis 14 Uhr
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Berlin

Präsentiert werden die Ergebnisse von Prof. Dr. Renate Köcher, Institut für Demoskopie Allensbach. Prof. Dr. Hubertus Brantzen, Vorsitzender des FORUM FAMILIE STARK MACHEN sowie Kuratoriumsmitglied Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen kommentieren die Befunde.





2 9 . 1 1 . 2 0 0 5

Symposium "Generationenbeziehungen in Familie und Gesellschaft - Revolution? Evolution? Gestaltungsaufgabe?"


Symposium am 29. November 2005, ZDF, Mainz

Der demografische und gesellschaftliche Wandel in Deutschland ist zuallererst eine statistische Tatsache, die lebenspraktischen Konsequenzen liegen noch im Dunkeln.

Die Podiumsdiskussion „Generationenbeziehungen in Familie und Gesellschaft – Revolution? Evolution? Gestaltungsaufgabe?“ befasst sich mit den zentralen Fragen zu prophezeiten, befürchteten oder zu bewältigenden Generationen-konflikten. Schlüsselpersonen aus Politik, Kirche, Wissenschaft und Recht diskutieren über Chancen und Risiken des demografischen Wandels. Die Dis-kussion greift dabei die Arbeitshypothesen der Langzeitstudie GENERATIO-NEN-BAROMETER auf, die an diesem Tag der Öffentlichkeit vorgestellt wird und den Veränderungen der Generationen-Beziehungen empirisch nachspüren soll. Geraten gesellschaftliche und familiäre Generationenbeziehungen in Kon-flikt? Sind diese Konflikte bereits sichtbar? Stellen uns die Entwicklungen vor eine Gestaltungsaufgabe oder müssen wir sie einfach hinnehmen?
Ablauf des Symposiums
(TV-Übertragung auf Phoenix ab 14:45 Uhr)
14:00 Begrüßung durch den Vorsitzenden des FORUM FAMILIE STARK MACHEN, Prof. Dr. Hubertus Brantzen, Mainz

14:05 Idee und Konzept des GENERATIONEN-BAROMETERS – Michael Behrent, Oberursel

14:10 Vorstellung des Studiendesigns des Generationen-Barometers und der Ergebnisse einer ersten Umfrage zum Thema „Generationengerechtigkeit“ durch Frau Prof. Dr. Köcher (Institut für Demoskopie Allensbach)

14:25 Podiumsdiskussion: „Generationenbeziehungen in Familie und Gesellschaft – Revolution? Evolution? Gestaltungsaufgabe?“, Moderation Gundula Gause

Teilnehmer:

- Kardinal Karl Lehmann, Dt. Bischofskonferenz
- Dr. Jürgen Borchert, Hessisches Landessozialgericht
- Prof. Dr. Renate Köcher, Institut für Demoskopie Allensbach
- Prof. Dr. Marc Szydlik, Universität Zürich

15:30 Ende der Podiumsdiskussion, Schlusswort Prof. Dr. Hubertus Brantzen







0 1 . 0 2 . 2 0 0 5

Expertengespräch "Braucht man eine Familie um glücklich zu sein?"


Am 1. Februar 2005 lädt das FORUM FAMILIE STARK MACHEN Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, Medien und Gesellschaft zu einem Expertengespräch ins ZDF nach Mainz. Anlass ist die Präsentation einer Umfrage, die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des FORUM FAMILIE STARK MACHEN im Herbst 2004 durchgeführt hat. Thema: „Braucht man eine Familie, um glücklich zu sein".

Die Umfrage bringt einige – auch überraschende – Ergebnisse zu Tage, die das FORUM FAMILIE STARK MACHEN gemeinsam mit ausgewählten Referenten an diesem Tag diskutieren möchte. So widersprechen die Ergebnisse klar dem problembehafteten Bild von Familie, das in der Öffentlichkeit häufig gezeichnet wird: Familie, und zwar die selbst gegründete wie die Herkunftsfamilie, ist nach wie vor Mittel zum Glück. Der Großteil der Familien mit Kindern definiert sich selbst als sehr glücklich. Noch nie lebten so viele Menschen in engen Familienbeziehungen wie heute, wobei die „vertikale" Beziehung zwischen den Generationen an Bedeutung gewonnen hat.

Es diskutieren:


Kardinal Karl Lehmann,
Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Dr. Ursula von der Leyen,
Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit

Prof. Dr. Udo Di Fabio,
Richter des Bundesverfassungs-
gerichts

Prof. Dr. Gerhard Amendt,
Institut für Geschlechter- und
Generationenforschung

Prof.Dr. Hubertus Brantzen,
Professor für Pastoraltheologie am Mainzer Priesterseminar und
Gründungsmitglied des
FORUM FAMILIE STARK MACHEN

Moderation: Gundula Gause.